/ Veranstaltungen

Klimakrise und wirtschaftliche Folgen verstehen

WIRTSCHAFT IM SPANNUNGSFELD DER KLIMAKRISE
WELTKLIMAGIPFEL IN GLASGOW (COP26): FAKTEN, PERSPEKTIVEN UND HANDLUNGSALTERNATIVEN

Montag, 29. November 2021
von 17:00 bis 18:30 Uhr (MEZ)

Überflutungen, Waldbrände, Hitzewellen oder schmelzende Gletscher und Pole: Die Auswirkungen der Klimakrise sind längst spürbar. Wir befinden uns mitten im menschgemachten Klimawandel und es geht schon lange nicht mehr darum ein bisschen die Umwelt zu schützen, sondern darum Verantwortung zu übernehmen und ins Handeln zu kommen.

Wie wir unternehmerisch und persönlich jetzt konkret ins Handeln kommen und was die Ergebnisse aus COP 26 dazu beitragen, darüber haben wir mit dem KLIMAFORSCHER
GEORG KASER gesprochen.

Das Terra Institute hat am Montag, 29. November um 17:00 Uhr online einen Impuls und Austausch mit einem der weltweit führenden Klimaforscher und Mitglied im Weltklimarat (IPCC) der UNO, Georg Kaser, organisiert. Er war als Experte beim Weltklimagipfel in Glasgow (COP26) mit dabei und weiß die dort getroffenen Entscheidungen zu deuten. Mit ihm wurde darüber gesprochen, was wir als Gesellschaft, als Unternehmer*in, als Berater*in und als Einzelperson tun können, um sinnvoll in die Zukunft zu investieren. Unternehmen und Wirtschaft spielen dabei eine zentrale Rolle, da sie schneller und agiler als die Politik ambitionierte Ziele und Veränderung vorantreiben können. Daraus ergeben sich vielversprechende unternehmerische Perspektiven und Handlungsoptionen.

Moderation: Evelyn Oberleiter
Teilnahme: Kostenlos, mit Anmeldung

BRIXEN HEADQUARTERS

Terra Institute GmbH
Säbenertorgasse 2 39042
Brixen (BZ), Italien

DEUTSCHLAND

Theresienhöhe 28
80339 München

ÖSTERREICH

Liebhartstalstraße 1
1160 Wien

ROVERETO

c/o Progetto Manifattura
Piazza Manifattura 1
38069 Rovereto (TN), Italien

LONDON

United Kingdom

KONTAKTE

office@terra-institute.eu
Tel. +39 0472 970 484

FOLLOW US

NEWSLETTER

© TERRA Institute

MwSt. IT02688830211

Empfängercodex: SUBM70N